Private Versicherte und Beihilfe

kosten

Die Kosten der Therapie in meiner Praxis wird von privaten Krankenversicherungen und der Beihilfe übernommen. Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).
Nach den ersten fünf Terminen (Probatorische Sitzungen) wird in der Regel ein Antrag auf psychotherapeutische Behandlung bei der privaten Krankenkasse bzw. Beihilfe gestellt. Dieser umfasst einen formellen Antrag Ihrerseits sowie einen Bericht über die Symptomatik, die Diagnostik, die Ziele und den Behandlungsplan meinerseits, sowie einen Konsiliarbericht Ihres Hausarztes.
Informieren Sie sich gerne schon im Vorfeld über die genauen Regularien bei Ihrer privaten Krankenkasse oder der Beihilfe.

Selbstzahler/Coaching
Selbstverständlich ist es auch möglich, die Kosten einer Psychotherapie selber zu übernehmen. Auch hier richten sich die Kosten nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Dies gilt ebenso bei Coaching- und Beratungssitzungen.

Gesetzlich Versicherte
Gesetzlich versicherte Patienten haben die Möglichkeit bei der Krankenkasse, die Abrechnung über das Kostenerstattungsverfahren zu beantragen. Sprechen Sie mich dazu gerne an. Ich werde Ihnen behilflich sein.